Zurück

Entspannen in Taiwans heißen Quellen

Die heißen Quellen sind ein beliebtes Ausflugsziel

Die heißen Quellen sind ein beliebtes Ausflugsziel

Als Teil einer vulkanischen Inselkette ist Taiwan im Vergleich zu anderen Regionen geologisch immer noch sehr aktiv. Das führt zum einen zu regelmäßigen, leichten Erdbeben, bringt aber einen ganz entscheidenden Pluspunkt mit sich: Im ganzen Land finden sich heiße Mineralquellen, die dazu einladen, zu entspannen und einfach einmal die Seele baumeln zu lassen. Über 100 Quellen gibt es in Taiwan, von denen die meisten im Norden des Landes liegen. Bei Einheimischen ist dieses besondere Badevergnügen gerade in den kühleren Jahreszeiten sehr beliebt und wird von ihnen scherzhaft als „sich in die Suppe legen “ (pào tang) bezeichnet.

Die Quellen von Bayan
In Bayan, das etwa 30 km von Taipeh entfernt ist, haben die heißen Quellen Becken aus dem Gestein gespült, die zum Baden einladen.

Jhaorih Hot Springs
Auf der Grünen Insel finden sich eine von nur weltweit drei heißem Meerwasserquellen. Das Meerwasser wird unterirdisch erhitzt und dann durch Druck nach oben gepresst.

Die heißen Quellen von Wulai
In unmittelbarer Nähe zu Taipeh finden sich landschaftlich wunderschön gelegenen Wulai Quellen. Hier kann man inmitten der bewaldeten Hügellandschaft im Freien in den heißen Quellen baden.

Der historische Badeort Beitou
Hier findet man neben den heißen Quellen das Hot Spring Museum. Das Museum gibt einen Einblick in die Badekultur der Vergangenheit. Auch ein Besuch des nahegelegenen, dampfenden Sees im Hot Spring Valley lohnt sich.

Links:
Nähere Informationen zu Taiwans heißen Quellen

Zurück

Reisen und Tourismus in Taiwan

Tourism Marketing Info © Copyright Taipei Tourism Office