Wandern in allen Schwierigkeitsstufen

Für viele Hochgebirgsregionen ist eine spezielle Erlaubnis („Mountain Pass“) erforderlich.

Bergausweise vom Typ A für Gebiete mit äußerst eingeschränktem Zutritt sind nur durch die Alpinistenvereinigung der Republik China (ROC Alpine Association) erhältlich, die für Gruppen von mindestens vier Teilnehmern Touren mit englischsprachigen Führern organisieren kann.


Verdiente Rast auf dem Mount Hehuan

Ausweise vom Typ B für weniger zugangsbeschränkte Gebiete sind gegen eine Gebühr in Polizeistationen am Rand des jeweiligen Gebiets zu bekommen. Für einen Bergausweis müssen Touristen ihren Reisepass vorlegen.

Wer von Taipeh aus einige leichte Bergtouren plant, für die man keinen Bergausweis benötigt, kann z.B. im Nationalen Landschaftsschutzgebiet Nordostküste bei Lungtung klettern gehen oder Wanderungen auf verschiedene kleine Berge im Nationalpark Yangminshan unternehmen.

Wer lieber eine organisierte Wanderreise ab Deutschland bzw. Österreich unternehmen will, kann sich an einen Spezialveranstalter wenden. Neben vielen Tageswanderungen lernt man dabei auch die Kultur Taiwans kennen.


Alpinistenvereinigung

Chungshan North Road,
Section 2, No. 185, 10. Stock

Telefon: (02) 2593-5662
e-mail: rocalp@ms34.hinet.net


Warnung

Auf Taiwan gibt es einige giftige Schlangen, doch bedeuten diese kaum eine Gefahr, solange man als Wanderer auf dem Weg bleibt.

 

Scroll to Top