Zurück

Das Drachenbootfest

Drachenbootrennen in Yilan

Drachenbootrennen in Yilan

Die Bootsrennen während des Drachenbootfests erinnern an den Versuch, den Nationaldichter Ch’u Yuan vor dem Ertrinken zu retten. Das war am fünften Tag des fünften Monats nach dem chinesischen Mondkalender im Jahre 277 v.Chr. Weil der Rettungsversuch misslang, warfen die Leute mit gekochtem Reis gefüllten Bambus ins Wasser, damit die Fische den Reis anstatt des Helden fraßen. Daraus entwickelte sich die heutige Sitte, „Zong-Zi“ zu essen, Reisklöße, die mit Schinken und Bohnenpaste gefüllt und in Bambusblätter gewickelt sind.Schon im Altertum glaubten die Chinesen, dass der fünfte Monat des Mondkalenders eine Zeit der Seuchen und anderer Gefahren für Leib und Leben sei. Daher ist besondere Hygiene geboten: den Speisen werden Heilmittel beigemischt, über die Tür duftende Zweige gehängt und an die Kleider der Kinder werden wunderschön bestickte Amulette und Säckchen mit Gewürzen oder chinesischen Heilmitteln genäht. Tausende von Zuschauern feuern die internationalen Teams, die gegeneinander bei den festlichen Bootsrennen in Taipeh, Lukang, Tainan und Kaohsiung antreten, von den Flussufern aus an.

Zurück

Reisen und Tourismus in Taiwan

Tourism Marketing Info © Copyright Taipei Tourism Office