Zurück

Köstliches aus dem Osten

Frische wird groß geschrieben

Frische wird groß geschrieben

Der Shanghai-Stil, auch Chiang-che-Stil genannt, ist die bekannteste Art der ostchinesischen Küche und wegen Shanghais Nähe zum Meer berühmt für die hervorragende Zubereitung von Fisch und Meeresfrüchten. Speisen im Shanghai-Stil sind überwiegend leicht scharf und relativ fett, die Soßen eher schwer und ein wenig süß. Beliebte Gerichte auf der Speisekarte der ostchinesischen Küche sind gebratene Garnelen, „betrunkenes Hühnchen“, gedünstete Krabben und der grätenlose „Westsee-Essigfisch“, ein ganzer Karpfen, der in Butter gewendet, leicht pochiert und mit gehacktem Ingwer sowie süß-saurer Soße abgerundet wird.

Einen interessanten Zweig der ostchinesischen Küche bildet wegen des japanischen Einflusses der taiwanesische Stil. Taiwanesisches Essen ist leicht und schlicht, einfach in der Zubereitung und oft großzügig mit Ingwer abgeschmeckt. Zum Braten wird meist Schweinefett verwendet. Wie sein Shanghaier Verwandter zeichnet sich der Kochstil Taiwans durch die exzellente Zubereitung von Meeresfrüchten aus. Eine gute Wahl sind pochierte Shrimps und Tintenfisch, Garnelen und Aal vom Grill, gebratene Shrimpsrollen und Schildkrötensuppe.

Zurück

Reisen und Tourismus in Taiwan

Tourism Marketing Info © Copyright Taipei Tourism Office