Zurück

Der Tsaoling-Wanderweg

Wunderschöne Wanderwege erwarten einen im Nordosten

Wunderschöne Wanderwege erwarten einen im Nordosten

Der historische Tsaoling Wanderweg folgt den Gebirgstälern zwischen den zwei Landkreisen Taipeh und Yilang, und hat seinen Namen Tsaoling, d.h. „mit Grass bewachsener Bergrücken“, von den grünen Hängen der Berge am Ende des Wanderwegs im Landkreis Taipeh.

Während der Regentschaft des Kaisers Chien Lung in der Ching-Dynastie (1644- 1911), entwickelte sich schrittweise das Gebiet vom heutigen Taipeh nach Tanshui. Zu dieser Zeit war die reiche Lanyang-Ebene in Yilang Stammesgebiet kaum bevölkert und gehörte den Kavalan. Durch die Migration von Festlandchina begannen jedoch die Chinesen in die Ebene vorzudringen. Früher war der einzige Weg um dort hinzugelangen die Umfahrung der Nordostküste per Boot, eine gefährliche und stürmische Route.

Durch den Bau der Tamlan-Straße konnte man die östliche Seite der Insel verhältnismäßig sicher durchqueren.Während der Regentschaft Chien Lung’s gab es bereits einen Weg, der von Stammesangehörigen, die von Tanshui nach Yilan gingen, benutzt wurde. Der heute noch erhaltene historische Weg ist allerdings Teil des 1807 von Yang Yan-li, dem Präfekten Taiwans, angelegten Fußwegs. Dieser Weg ging von Tanshui durch Nuannuan, Szechiaoting, Santiaolung, Shuanghsi und Tsaoling nach Yilang. Er wurde mehr als hundert Jahre lang genutzt, und war immer noch in Benutzung als die Peiyi (Taipeh-Yilang) Schnellstraße gebaut wurde.

Der Tsaoling Fußweg hatte großen Einfluß auf die Entwicklung Taiwans, da dadurch die Anzahl chinesischer Siedlungen in dem Gebiet von Yilang stieg. Er war der erste Durchgangspfad durch die zuvor unpassierbaren Berge, die die West- und Ostseite der Insel voneinander trennen. Die Originalstruktur des Weges ist weitgehend verloren gegangen, aber der Abschnitt im Landschaftsschutzgebiet der Nordostküste ist wiederhergestellt worden. Das ist der Abschnitt, der jetzt als Historischer Tsaoling Fußweg bezeichnet wird. Der Weg kann von beiden Enden begangen werden. Hier ist die Route vom nördlichen Ende aus beschrieben, dem Fulung Ende.

Es gibt ungefähr einen Kilometer nördlich des Strandes von Fulung ein Schild an der Küstenstraße, das auf den Weg hinweist. Von hier aus führt eine schmale gepflasterte Straßeins Landesinnere. Nach etwa zwei Kilometern kommt man zu einem kleinen Schrein, dem Fu Teh Schrein. Die Schrein beherbergt den Erdgott und entlang der Straße gibt es einige weitere Schreine, die alle dem gleichen Gott gewidmet sind. Die Straße zum Historischen Tsaoling Fußweg geht rechts an diesem Schrein vorbei, und verengt sich je weiter sie sich den Berg hinaufführt und windet sich anschließend durch ein Tal. Es sind dann noch etwa zwei Kilometer, bis Sie den Anfang des Historischen Tsaoling Fußweg erreichen, der durch ein Schild markiert ist. Der Eingang des Wegs wird von einem riesigen Banyan-Baum überschattet und beginnt bergauf durch die Wälder. Der Fußweg besteht hier aus breiten Steintreppen.

Zurück

Reisen und Tourismus in Taiwan

Tourism Marketing Info © Copyright Taipei Tourism Office