Tainan

Tainan, die ehemalige Hauptstadt Taiwans, liegt in den südwestlichen Küstenebenen der Insel und genießt das ganze Jahr über ein warmes Klima. Tainan ist die Geburtsstadt Taiwans und die älteste Stadt der Insel. Im Jahr 1661 vertrieb der Ming Anhänger Cheng Cheng-kung die Niederländer aus Taiwan und richtete seine Verwaltung in Tainan ein. Zu dieser Zeit kamen scharenweise chinesische Einwanderer vom Festland nach Taiwan und halfen der jungen Stadt zu wachsen. Tainan blieb bis zum Ende des neunzehnten Jahrhunderts das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Taiwans. Infolgedessen ist Tainan die Heimat vieler berühmter historischer Stätten. Tainan ist auch die Stadt mit der längsten Geschichte und den frühesten kulturellen Wurzeln Taiwans.

Zusätzlich zu seinen historischen und kulturellen Attraktionen bietet Tainan eine atemberaubende Naturlandschaft und bekannte Landwirtschafts- und Fischereiprodukte und Küche. Im Frühling findet in der Taiwan Orchid Plantation des Landkreises Houbi die Taiwan International Orchid Show statt, die die Orchideen des frühen Frühlings in ihrer ganzen Schönheit und ihrem Charme präsentiert. Jedes Jahr am 15. Tag des ersten Mondmonats lockt das spektakuläre Yanshui Beehive Rockets Festival Scharen von Besuchern aus ganz Taiwan und der Welt nach Tainan. Und für einen lehrreichen Familienspaß im Sommer können Besucher zwischen Glühwürmchenbeobachtung in Meiling, Lotusbeobachtung in Baihe und Aktivitäten im Qigu Mangrove Tourist Park wählen. Wenn es im Herbst kühler wird, können die Besucher nach Dongshan fahren, um den duftenden, vor Ort angebauten Arabica-Kaffee zu probieren. Und im Winter können Sie in den Schlammquellen von Guanziling entspannen.

 

Scroll to Top