Zurück

Spuren früher Invasoren

Auch Tainan lohnt einen Besuch

Auch Tainan lohnt einen Besuch

Zu Tainans weiteren historisch bedeutsamen Überresten gehören die Forts Zeelandia, Chihkan Lou und die „Ewige Festung“. Das „Alte Fort Anping“, ursprünglich Fort Zeelandia genannt, wurde 1634 von den Holländern, die damals Taiwan besetzt hielten, vollendet. Nur ein Teilstück der alten Befestigung steht noch, doch gibt es auf dem Gelände einen kleinen Park mit historischen Skulpturen, einen neuzeitlichen Turm mit wunderbarem Ausblick, Modelle der ehemaligen Festung und ein gutbestücktes Museum für Volkskünste.

Von dem im Jahre 1653 von den Holländern erbauten Fort Provintia, nun als Chihkan Lou bekannt, ist ebenfalls nur ein kleiner Teil der Mauer erhalten geblieben. Nachdem es infolge eines Erdbebens einstürzte, wurden an der Stelle zwei Tempel errichtet, in denen nun Modelle des Forts und einige Kunstgegenstände untergebracht sind. Vor den Gebäuden wurden steinerne Schildkröten aufgestellt, die auf ihren Rücken neun Steintafeln mit Inschriften tragen.

Die „Ewige Festung“ wurde 1875 in der Nähe des „Alten Forts Anping“ angelegt. Das Befestigungswerk und der Burggraben wurden in ihrer ursprünglichen Gestalt wiederhergestellt. Die Kanonen, die einst auf das Meer gerichtet waren, zielen nun über Fischteiche hinweg.

Zurück

Reisen und Tourismus in Taiwan

Tourism Marketing Info © Copyright Taipei Tourism Office