Zurück

Die Chiang Kai-Shek-Gedächtnisstätte

Die Chiang-Kai-Shek Gedächtnishalle

Die Chiang-Kai-Shek Gedächtnishalle

Die knapp 25 Hektar große Chiang Kai-Shek-Gedächtnisstätte liegt im Zentrum von Taipei. Sie wurde mit Geldern errichtet, die im Gedenken an den verstorbenen Präsidenten Chiang Kai-Shek von Chinesen aus aller Welt gespendet wurden. Das im Stil des Himmelsaltars in Peking gestaltetes Dach und der an eine ägyptische Pyramide erinnernden Rumpf verleihen dem Bauwerk sein ehrfurchtgebietendes, majestätisches Erscheinungsbild.

Das Gebäude wurde am 5. April 1980, dem fünften Todestag Chiang Kai-Sheks, eröffnet. In der Haupthalle befindet sich eine Bronzestatue des verstorbenen Präsidenten, im Untergeschoss eine Ausstellung über sein Leben und Wirken.

Die Gedenkstätte wird flankiert vom Nationaltheater und der Konzerthalle. Hier finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen taiwanesischer oder ausländischer Künstler und Ensembles statt.

Da die Gedenkstätte sich über ein großes Gebiet erstreckt, und die Gebäude so schön sind, ist sie zu einem beliebten Ort für öffentliche Aktivitäten und Fotografien von Brautpaaren geworden.

Fast wie ein Fels in der Brandung ragt inmitten der lebhaften Großstadt die Chiang Kai-Shek Gedächtnishalle auf. Das gewaltige Marmorbauwerk ist das eindrucksvollste Monument zu Ehren Chiang Kai-Sheks, dem Präsidenten der Republik. Umgeben von ruhigen Landschaftsgärten, anmutigen Pavillons und beschaulichen Teichlandschaften erhebt sich der weiße Prachtbau mit seinem leuchtend blauen Dach.

Im Obergeschoss befindet sich eine 25 Tonnen schwere und 16 Meter hohe Bronzestatue des Präsidenten, die eine Besonderheit aufweist: Ausnahmsweise ist Chiang Kai-Shek hier sitzend dargestellt, eine Position, die sonst seinem Vorgänger und Republikgründer Sun Yat-Sen vorbehalten ist. Im Untergeschoss befinden sich eine Bibliothek und Fotos und Erinnerungsgegenstände aus dem persönlichen Besitz des Präsidenten. Auch seine Fahrzeuge sind ausgestellt.

Ein eleganter Torbogen im Stil der Ming-Dynastie am Haupteingang wird von zwei im klassisch-chinesischen Stil errichteten Gebäuden flankiert: dem Nationaltheater und der Nationalen Konzerthalle. Der weite Platz dazwischen ist an besonderen Festtagen ein beliebter Treffpunkt der Bürger von Taipeh. Im Nationaltheater und in der Nationalen Konzerthalle gastierten schon viele internationale bekannte Künstler. Im Theater werden chinesische und westliche Opern, Theaterstücke und Ballettabende, in der Konzerthalle Instrumental- und Vokalkonzerte von internationalen und einheimischen Tallenten aufgeführt.

So kommen Sie hin:
Chungshan-Süd-Straße Nr. 21 (21 Chungshan S. Rd.).
Nehmen Sie Bus Nr. 22, 237, 249 oder 251 vom Hauptbahnhof aus und steigen Sie an der Haltestelle Chiang Kai-Shek-Gedächtnisstätte aus. Erforderliche Zeit: 10-15 min; zu Fuß braucht man 15 – 20 min.

Zurück

Reisen und Tourismus in Taiwan

Tourism Marketing Info © Copyright Taipei Tourism Office