Zurück

Fakung-Tempel

Wenn Sie von der Kueite-Straße nach Süden gehen, kommen Sie in die breite und belebte Nanching-West-Straße. In Richtung Osten reiht sich hier ein Geschäft ans andere. Der Fakung-Tempel befindet sich in der Seitenstraße 344. Sie finden hier das Bildnis des Gottes Faku, das einst von einem Teehändler namens Chen aus Anhsi in Festlandchina nach Taiwan gebracht wurde.

Es wird gesagt, dass Faku für diejenigen Wunder vollbringt, die um geschäftlichen Erfolg, oder um die Heilung von Krankheiten ersuchen. Aus diesem Grund ist der Tempel allmählich für Teehändler aus Tataocheng zu einem Zentrum der Verehrung geworden. Obwohl der Tempel klein ist, drängen sich dort gewöhnlich viele Gläubige.

Das jährliche „Große-Schildkröten-Fest“, das am Geburtstag des Gottes (am 22. Tag des neunten Mondmonats, etwa zwischen dem 26. Oktober und 14. November) abgehalten wird, ist in ganz Taiwan berühmt. Der Tempel wird von Gläubigen bevölkert, die den Gott um Hilfe bitten, und ihm riesige „Schildkröten“ in Form von roten, aus Klebreis und Mehl gemachten Kuchen opfern. Entsprechend des Brauches muss ein Verehrer des Gottes, der diesen um einen Gefallen bittet und ihm eine Schildkröte opfert, im nächsten Jahr zwei Schildkröten spenden, wenn sein Wunsch erfüllt worden ist. Die zweite „Schildkröte“ stellt Zinsen dar.

Zurück

Reisen und Tourismus in Taiwan

Tourism Marketing Info © Copyright Taipei Tourism Office