Geographische Lage und Topographie

Taiwan liegt etwa 160 Kilometer von der Südostküste des chinesischen Festlandes entfernt im Pazifischen Ozean. Mit Korea und Japan im Norden sowie Hongkong und den Philippinen im Süden als Nachbarländer, ist Taiwan eine wichtige Drehscheibe auf Reisen nach und in Asien.

Taiwan erstreckt sich über eine Fläche von etwa 36.000 Quadratkilometern, was ungefähr der Größe der Niederlande entspricht. Ihr Hoheitsgebiet umfasst neben der Hauptinsel Taiwan mehrere kleine Inseln, darunter vor allem die Inselgruppen Penghu (Pescadoren), Kinmen (Quemoy) und Matsu.

Die Insel ist 394 Kilometer lang und misst an ihrer breitesten Stelle 144 Kilometer. Zwei Drittel der Gesamtfläche sind von bewaldeten Bergen bedeckt, und die Bergkette des Zentralgebirges teilt Taiwan längs von Norden bis Süden. Auf der Westseite liegt das Yushan-Gebirge (Yu-Gebirge), dessen Hauptgipfel 3.952 Meter erreicht und damit der höchste Berggipfel Nordostasiens ist. Der Küstenbereich setzt sich aus Gebirgsausläufern, terrassenförmig angelegtem Flachland sowie Küstenebenen und -becken zusammen. Aufgrund der Tektonik der Insel gibt es häufig Erdbeben, die allerdings für den Menschen meistens nicht spürbar sind.


Links:
Karte von Taiwan

Scroll to Top