Reisemeldung zur Covid-19 Pandemie

Am 14. Oktober meldete das Central Epidemic Command Center (CECC), dass in Taiwan insgesamt 97.437 Fälle im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) gemeldet wurden, von denen COVID-19 in 96.322 Fällen ausgeschlossen wurde. Von diesen gemeldeten Fällen wurde die Infektion mit COVID-19 in 530 Fällen bestätigt. Von den 530 bestätigten Fällen in Taiwan sind 438 importiert, 55 sind einheimisch, 36 sind Besatzungsmitglieder der Marine an Bord des schnellen Kampfunterstützungsschiffes Panshi.

Die CECC gab auch die aktualisierte Liste der Länder/Regionen bekannt, die für verkürzte Quarantänezeiten in Taiwan in Frage kommen.  Die neueste Liste der in Frage kommenden Länder/Regionen lautet wie folgt:

1. Länder/Regionen mit geringem Risiko:

Neuseeland, Macao, Palau, Fidschi, Brunei, Thailand, Mongolei, Bhutan, Laos, Kambodscha, Nauru, Osttimor, Mauritius, Vietnam, die Marshall-Inseln.

2. Länder/Regionen mit mittlerem Risiko:

Singapur, Hongkong, Australien, Kambodscha

 

Ab dem 29.06.2020 dürfen Ausländer, die aus nicht touristischen Gründen nach Taiwan fliegen möchten, eine spezielle Einreisegenehmigung beantragen. Studenten und Personen, die in Taiwan Mandarin lernen möchten, sollten sich an das Ministry of Education wenden. Für alle Einreisenden besteht eine generelle Pflicht zur Einhaltung einer 14-tägigen Hausquarantäne. Zusätzlich muss ein negativer Covid-19 Test in englischer Sprache (nicht älter als 3 Tage) vorgewiesen werden. Folgende Personen können von dem Nachweis des Covid-19 Tests ausgeschlossen werden: Personen mit diplomatischen oder offiziellen Angelegenheiten, Gastarbeiter, Studenten und Personen, die im Falle eines Notfalls nach Taiwan reisen müssen.

Allen weiteren Ausländern bleibt die Einreise gemäß des Central Epidemic Command Centers (CECC) weiterhin untersagt.

Für Ausländer, die ohne Visum, Besuchervisum oder Landesvisum vor oder am 21. März nach Taiwan gereist sind, besteht automatisch eine 30-tägige Verlängerung. Dafür ist keine Bewerbung erforderlich. Am 18.05.2020 wurde eine dritte 30 Tage Verlängerung der Aufenthaltsdauer angekündigt. Die Gesamtaufenthaltsdauer darf 180 Tage nicht überschreiten. Diese Regelung kann sich je nach bestimmten Umständen wieder ändern oder angepasst werden.

Das Ministry of Transportation and Communication (MOTC) hat, nach Absprache mit den Regierungsbehörden, beschlossen, dass Transitverbot am internationalen Flughafen Taoyuan aufzuheben. Ab dem 25.06.2020 0:00 Uhr Taipei Standard Time sind Transitpassagiere wieder in Taiwan zugelassen. Die folgenden Einschränkungen gelten: (1) Transitflüge von oder nach China sind ausgeschlossen. (2) Transitpassagiere müssen mit der selben Fluggesellschaft fliegen (nur China Airlines, Eva Air sowie Hong Kong Airlines Ltd. sind im Transitplan enthalten. Die Liste der zugelassenen Fluggesellschaften kann durch die Entwicklung der Pandemie angepasst werden. ). (3) Transitpassagiere müssen Taiwan innerhalb von 8 Stunden verlassen.

Aufgrund der Covid-19 Pandemie findet auch die kostenlose Halbtagestour seit dem 19. März nicht mehr statt. Wir werden Sie darüber informieren, sobald diese wieder stattfinden wird.

Weitere Informationen zur aktuellen Situation finden Sie hier:

Taiwan Centers for Disease Control
Ministry of Foreign Affairs
Auswärtiges Amt

Scroll to Top