Reisemeldung zur Covid-19 Pandemie

Am 8. Juli kündigte das Central Epidemic Command Center (CECC) an, dass Taiwan aufgrund der weiterhin hohen Zahlen von COVID-19-Fällen in Taiwan und anderen Ländern die Einreisebeschränkungen und -maßnahmen bis zum 26. Juli verlängern wird.

Am 27. Juni gab das Central Epidemic Command Center (CECC) bekannt, dass als Reaktion auf die weltweite Verbreitung der Delta-Variante und ihre hohe Übertragbarkeit ab 27.06.2021 Reisende aus den sieben wichtigsten Hochrisikoländern (Brasilien, Indien, Großbritannien, Peru, Israel, Indonesien und Bangladesch) Quarantänefahrzeuge benutzen müssen, um von Flughäfen oder Häfen zu Gruppenquarantäneeinrichtungen zu fahren. Reisende aus allen übrigen Länder wird empfohlen ebenfalls ein Quarantänefahrzeuge benutzen oder mit ihren eigenen Fahrzeugen zu einem Quarantänehotel oder einer Gruppenquarantäneeinrichtung fahren, um die Übertragung von Viren zu reduzieren.

A. Nicht-R.O.C. Staatsangehörige ohne gültiges Alien Resident Certificate (ARC) sind vorübergehend von der Einreise ausgeschlossen. Ausnahmen können für Personen gemacht werden, die aus dringenden oder humanitären Gründen eine Einreisegenehmigung erhalten.

B. Alle Reisenden, die in Taiwan ankommen, müssen sich einen Tag vor Ende der 14-tägigen Quarantäne einem COVID-19 PCR-Test unterziehen.

C. Transitreisende werden vorübergehend von der Einreise ausgeschlossen.

D. Es besteht Maskenpflicht in alle öffentlichen Bereichen.

Die oben genannten Maßnahmen sind vom 19. Mai bis 26. Juli wirksam und werden fortlaufend an den Status der Pandemie und die Wirksamkeit dieser Maßnahmen angepasst.

Weitere Informationen zur aktuellen Situation finden Sie hier:

Taiwan Centers for Disease Control
Ministry of Foreign Affairs
Auswärtiges Amt

Scroll to Top